INHALT

Erwachsenenbildung

Gemeinsames Programm mit dem Centre for European Studies

Das Centre for European Studies wird vom September bis Dezember 2008 ein Trainingsprogramm organisieren zusammen mit der József Antall Stiftung, dessen Aufgabe es war die Teilnehmer und die Orte zu sichern. In diesen Programm ist das Collegium Pannonicum als Organisator der Erwachsenenbildung mit eingeknüpft.

Im Rahmen der Akademie für Öffentliches Leben ist es das Ziel aktive Mitglieder des öffentlichen Lebens und Entscheidungstreffer auf dem nationalem und regionalem Niveau zu animieren um eine bessere Kommunikation in Europäischen Fragen zu gewinnen. Das Training wurde organisiert um den nationalen und regionalem Level zu behandeln.
Auf dieser Weise wollen wir nicht nur, dass die Bürger bessere Informationen bekommen, sondern die Zahl der EU relevanten Themen zu steigern.

Es werden zwei Trainingstage auf dem nationalem Level statt finden, während auf dem regionalem Level in allen Regionen von Ungarn (insgesamt 7) auch zwei Trainingsprogramme organisiert werden.
Auf dem nationalen Level werden 70 Teilnehmer, während auf dem regionalen Level 26 Teilnehmer per Region (insgesamt 182) an den Programmen teilhaben.

Das Training konzentriert sich auf zwei Hauptthemen:

Während den vier Monaten bietet ein Team von Experten den Teilnehmern eine persönliche Beratung an. Dies wird auf der einen Seite helfen das angeeignete Wissen zu vertiefen, auf der anderen Seite die Entwicklung der Teilnehmer zu folgen.

http://www.thinkingeurope.eu

 

ESZTERGOM - HEFOP PROJEKT

Nemzeti Fejlesztési TervHEFOP/2006/2.2.1 Im Rahmen der Ausschreibung "Unterstützung der Fortbildung von Fachleuten, die im sozialem Bereich arbeiten um sie wieder in die Gesellschaft aufzunehmen" haben die Péter Pázmány Katholische Universität, der Ungarischer Malteser Kreuz, das Forum der Sozialen Fachleute und das konsorzium der Gergely Író Stiftung das Programm "CONVERSIO - ausarbeiten des Konsulenten Netzwerkes in der Region Komárom-Esztergom" verwirklicht. Wir haben uns in das Programm nach der Anfrage von der Gergely Író Stiftung auch angeschlossen mit der Übergabe der guten Übungen des 2008 erfolgreichen Projekts in Sárospatak.
Die vorher schon angeeignete Erfahrungen im Projektmanagement und der Entwicklung des Lernstoffes, bei dem Projekt in der Region Komárom-Esztergom für die Verbesserung der Chancen der gefährdeten und benachteiligten Jugendliche, waren sehr nützlich; die Fortbildung der Mitarbeiter in der sozialen Sphäre half das erfolgreiche gelingen des Projektes mit, und wir hoffen, dass wir den Teilnehmern ein langfristiges und nützliches Wissen weitergeben konnten.

http://www.conversio.org.hu

 

"BESZÉLGETÉSEK AZ EMBERI MÉLTÓSÁGRÓL" ELÕADÁSSOROZAT

Im letzten Jahr, mit der erfolgreichen Bildung der Zusammenarbeit, fing die Veranstaltungsreihe "Gespräche über die Würde des Menschen" im Oktober 2008 an, das in jedem Monat gehalten wurde.
Die Vorgeschichte der Veranstaltungsreihe war das Erscheinen des Bandes "Im Mittelpunk: die Würde des Menschen" vom Leiter der Konrad Adenauer Stiftung Prof. Dr. Bernhard Vogel. In der Einleitung ist zu lesen:
"Der Kreis der kristlichen Sozialdemokraten und die Konrad Adenauer Stiftung möchte mit dieser Schrift die anderen politischen und gesellschaftliche Institutionen dazu ermutigen unserem Beispiel zu folgen, und versuchen auch selber das weltliche Prinzip des politische Handelns der Parteien zu überdenken und zu diskutieren. So kann die jetzige Arbeit als eine Art Initiative und Ausgangspunkt gesehen werden."

Wir möchten im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Gespräche über die Würde des Menschen" , das mit der Zusammenarbeit von drei anderen Institutionen aufgebaut wurde, ein Forum des Weiterdenkens in Ungarn ermöglichen: mit der Organisation des Collegium Pannonicum und der Unterstützung der Akademie Faludi und der Konrad Adenauer Stiftung wird im Jahr 2008/2009 in jedem Monat ein Thema genauer Untersucht.

Im ersten Halbjahr wurden 3 Vorlesungen veranstaltet.

    

 

FOLIA SELECTA

Ab dem November 2007 gibt es die Möglichkeit die von unserer Stiftung veröffentlichte und die von Antal Kuklay und Mária Dabóci zusammengestellte on-line Zeitschrift auf unserer Webseite zu lesen. In 2008 wurden zwei Exemplare veröffentlicht:

Folia Selecta 38. Ausgabe - Juni 2008.
MÁRIA DABÓCI:
Grusswort an die 80 jährige Ágnes Tímár PIERRE-MARIE EMONET OP: Metaphysik in einfachen Worten
(Übersetzung: Luca Varsányi)
NORA POSSENTI: Drei Maritain. VIII. Meudon 1.
(Übersetzung: Eszter Bognár Greutterné)
ANTAL KUKLAY: Poesiealbum einer Ausstellung
FLORILEGIUM - Gebet Sziu Indianer

Folia Selecta 39. Ausgabe - Dezember 2008.
ANTAL KUKLAY: Über János Pilinszky Gedicht: An einem schönem Tag
PIERRE-MARIE EMONET OP: Gott im Spiegel der Sachen 2.
NORA POSSENTI GHIGLIA: Drei Maritain. VIII. Meudon 2.
Übersetzung: Eszter Bognár Greutterné
FLORILEGIUM - Viktor E. Frankl: Schicksal ist unser Geschenk

Die Redakteure haben, wie in den letzten Jahrgängen, den Geist der Komedie und Neotomie von Jacques Maritain aufgegriffen, und versuchen in diesem Geiste die Antworten auf die Probleme der heutigen Zeit zu suchen.
In der Zukunft planen wir die Datenbanken der einzelnen Ausgaben zu verbessern, indem wir die zu downloadenden Daten und die dazu gehörenden Links und Suchfunktionen lebendig machen. Dazu ist eine HTML Programmierung notwendig, die aber wegen ihrer hohen Kosten nicht selber finanziert werden kann, nur mit Hilfe von erfolgreichen Ausschreibungen.

http://www.foliaselecta.hu